Neue Stühle für Passauer Stadttheater

Die verheerende Hochwasserkatastrophe letzten Jahres ging auch am Stadttheater Passau nicht spurlos vorüber. Ca. 50 cm hoch stand das Wasser im Zuschauerraum und zerstörte alles was unterhalb dieser Linie lag. Nachdem das Wasser wieder gewichen war, war schnell klar dass auch das alte Gestühl nicht mehr zu retten war und durch ein neues ersetzt werden muss.

Für uns ist es eine große Ehre den Auftrag dafür bekommen zu haben und gleichzeitig auch eine große Herausforderung. Die neuen Stühle sollen genauso aussehen wie die alten, es existieren jedoch keine einzigen Detailpläne mehr. Das heißt die wenigen geretteten Stühle dienen als Muster und Vorlage. Der Stoff wird extra nach dem alten Vorbild gewebt und auch die alten Verzierungen werden exakt nachgefräst. Eine weitere Schwierigkeit besteht darin, dass alle Stuhlreihen unterschiedliche Maße haben und somit nur die Stühle innerhalb einer Reihe gleich sind. Da die Stuhlreihen radial zum Bühnenmittelpunkt hin angeordnet sind, ändert sich sowohl die Stuhlbreite als auch der Winkel in jeder Reihe. Dies zu berücksichtigen erfordert einen großen planerischen Aufwand sowie eine akribische Ordnung bei der Produktion, um keine Teile untereinander zu verwechseln. Dank moderner Technik im Bereich von CAD-Zeichnungen, sowie computergesteuerten Fräsmaschinen und vor allem hochqualifizierten Mitarbeiter wollen wir die an uns gestellten Erwartungen sicher erfüllen.

Bei all dem Bestreben nach Originalität kam jedoch auch eine Neuerung hinzu: Das neue Gestühl muss jederzeit leicht zu demontieren sein, um bei einem erneuten Hochwasser sicher und schnell ausgebaut und anschließend wieder eingebaut werden zu können.

Das Team der Schreinerei Ahollinger freut sich bereits auf die Fertigstellung der Renovierung und wünscht allen Besuchern eine schöne und vor allem bequeme neue Theatersaison.

r